Fastenbrechen und Aufbautage

Fastenbrechen Aufbautage Apfel

Fastenbrechen

Das Fastenbrechen beginnt meist mit einem Apfel. Kauen Sie diesen gründlich und langsam. Die Vorverdauung beginnt bereits im Mund.

Mit dem Fastenbrechen beginnen auch die Aufbautage

Auch die Aufbautage sind noch Fastentage. Vergessen Sie nicht, vor allem Ihre neue Trinkgewohnheit beizubehalten.

So viele Aufbautage brauchen Sie

Je länger Sie fasten, umso langsamer sollten Sie Ihren Körper wieder an normale Kosten gewöhnen.

So brauchen Sie nach …

Darauf sollten Sie während den Aufbautagen achten

  • Verwenden Sie ausschließlich frische Lebensmittel aus biologischem Anbau.
  • Denken Sie stets daran, ausreichend zu trinken.
  • Führen Sie während den Aufbautagen nur wenig Eiweiß und Fett zu.
  • Ernähren Sie sich im Idealfall noch 1-2 Wochen basisch oder vegan, damit der Körper genug Zeit hat sich langsam wieder an normale Kost zu gewöhnen.

So beginnen Sie neu

Das Umschalten auf eine natürliche Essensweise kann trainiert werden, indem Sie …

  • einfacher Leben.
  • sich sinnvoll und bewusst ernähren.
  • langsam essen und ausreichend kauen.
  • viel trinken.

Bewegen Sie sich ausreichend

  • Dehnen Sie sich bereits morgens nach dem Aufstehen.
  • Gehen oder wandern Sie täglich mindestens 20 Minuten.
  • Machen Sie regelmäßig Ausdauertraining.
  • Machen Sie Yoga.

Beispiel Aufbautage

  • Morgens: Obst der Saison
  • Mittags: Gedünstetes Gemüse
  • Abends: Gemüsesuppe